Wir sind für Sie da
05151 / 9 47 70
info@anwaltshaus-1895.de

Dr. Jörn Hülsemann

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Dipl. Verwaltungswirt (FH)

Tel.: 0 51 51 / 94 77-21
E-Mail: jh@anwaltshaus-1895.de

Dr. Jörn Hülsemann

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Arbeitsrecht

    • Arbeitsschutz
    • Kündigungsschutz
    • Betriebsverfassungsrecht

  • Arbeitsrecht des öffentlichen Dienstes
  • Anstellungsverträge für Geschäftsführer

geb. am 03.07.1970 in Wunstorf

  • Rechtsanwalt seit 2003
  • Fachanwalt für Arbeitsrecht seit 2007

Ausbildung:

  • Ausbildung bei der Stadt Wunstorf (Region Hannover)
  • Studium der Rechtswissenschaft in Göttingen
  • Referendariat Oberlandesgericht Celle

Mitgliedschaften:

  • Deutscher Anwaltverein
  • Anwalts- und Notarverein Hameln e. V.
  • Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein 
  • Deutscher Arbeitsgerichtsverband e.V.
  • Deutsche Vereinigung für Parlamentsfragen e.V.
  • Wirtschaftsjunioren Hameln e.V.
  • Museumsverein Hameln e. V.
  • Emmi-Stallmann-Stiftung (Vorstandsmitglied)
  • Verein der der Eltern, Freunde und Förderer des Schiller-Gymnasiums Hameln e.V. (stv. Vorsitzender)

Veröffentlichungen:

  • Die Reform des Mutterschutzgesetzes – Arbeitsschutzrechtliche Aspekte, Arbeitsrecht aktuell 2016, 568-570
  • Fallstricke bei der Kündigung von Ausbildungsverhältnissen, Arbeitsrecht aktuell 2016, 107-109
  • Überstunden – von den Arbeitsvertragsparteien geschätzt?, Arbeitsrecht aktuell 2016, 1-4
  • Mitbestimmung außerhalb des BetrVG: Die neue DGUV V1, die Anzahl der Sicherheitsbeauftragten und der Betriebsrat, Arbeitsrecht aktuell 2015, 270-271
  • Neues Recht, neue Klageanträge: Die Pauschale nach § 288 V BGB, Arbeitsrecht aktuell 2015, 146-148
  • Sucht ist nicht nur ein gesundheitliches Problem - Rechte und Pflichten des Arbeitgebers, BPUVZ 2015, 36-38
  • Das betriebliche Eingliederungsmanagement und die krankheitsbedingte Kündigung, BPUVZ 2014, 125-129
  • Die Nutzung elektronischer Rechtsdatenbanken als Instrument innerbetrieblicher Konfliktlösung (Dissertation, Universität Göttingen, 2006)
  • 400,00 EUR Mini-Jobs - Ein Überblick über die seit dem 01.04.2003 geltenden Regeln, ZNN 2003, 9 ff.

Vorträge:

  • Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz
  • Die Gestaltung von Arbeitsverträgen
  • Schwanger, erziehend, pflegend: unkündbar?
  • Die Gefährdungsbeurteilung nach dem Arbeitsschutzgesetz
  • Verantworlichkeit im Arbeitsschutz
  • Die Aufsichtspflicht von Erzieherinnen und Erziehern
  • Vorsorgevollmachtund Patientenverfügung - jetzt schon an später denken
  • Die Nichtbeachtung der Betriebssicherheitsverordnung
  • Zielvereinbarungen
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) und krankheitsbedingte Kündigung
  • "Blaumacher" im Betrieb erkennen und angemessen reagieren
  • Verstöße gegen den Arbeitsschutz - welche Sanktionen drohen?
  • Die Schweigepflicht des Betriebsarztes
  • Alles hat ein Ende - Trennungsgespräche erfolgreich führen
  • Das Sachlichkeitsgebot des § 43 BRAO
  • NBauO und Arbeitsstättenverordnung - wer hat was zu beachten?
  • Die Unkündbarkeit von Betriebs- und Personalratsmitgliedern - Mythos oder Realität?
  • Verordnung, Regel, Information - was ist was im Arbeitsschutz?
  • Gefährdungsbeurteilung und psychische Belastungen
  • Weniger ist mehr - Teilzeitansprüche in der betrieblichen Praxis
  • Die Übertragung der Unternehmerverantwortung im Arbeitsschutz
  • Arbeit und Arbeitsrecht 4.0
  • Arbeiten in der digitalisierten Arbeitswelt - was wir aus dem Grünbuch und dem Weißbuch ableiten können
  • Die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers - Umfang und Grenzen
  • Arbeitszeugnisse rechtssicher gestalten
  • Arbeitsrecht im Außendienst
  • Die Reform der Arbeitsstättenverordnung 2016
  • Haftung der Fachkraft für Arbeitsicherheit bei Arbeitsunfällen? Ein Urteil und seine Folgen
  • Der erkrankte Arbeitnehmer als Herausforderung für den Betriebsarzt
  • Werkvertrag, Arbeitnehmerüberlassung und der Arbeitnehmerbegriff: die Reform zum April 2017
  • Eignungsuntersuchungen, Einstellungsuntersuchungen und arbeitsmedizinische Vorsorge - Unterschiede und Gemeinsamkeiten
  • Arbeitsstrafrecht - mit einem Bein im Knast? - Typische Straftaten im Arbeitsverhältnis
  • "Schlechtleister" im Betrieb -  wie es dazu kommt und wie der Arbeitgeber hierauf reagieren kann

Referententätigkeit: 

  • Lehrbeauftragter an der Leibniz Universität Hannover (Arbeitsschutz)
  • Dozent an der Hochschule Weserbergland (Arbeitsrecht)
  • Dozent der Frankfurt School of Finance and Management (Arbeitsrecht)
  • Dozent der rak.seminare GmbH (Fachanwaltsfortbildung Arbeitsrecht)
  • Dozent bei den Anwaltsseminaren Minden (Fachanwaltsfortbildung Arbeitsrecht)
  • Referent bei der Haufe Akademie (Arbeitsrecht)
  • Referent bei der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (Arbeitsrecht)
  • Referent beim PraxisCampus der Deutschen Wirtschaft (Arbeitsschutz)
  • Referent bei der Gesellschaft für sozialwissenschaftliche Beratung und Information (Arbeitsrecht und Arbeitsschutz)